Dienstag, 17. April 2012

Video: Spiegel TV über gefährliche Salafisten

Salafisten-Prediger Ibrahim Abou-Nagie (47), der Initiator der Koranverteilungsaktion.

Von Michael Stürzenberger

Spiegel TV hat gestern Abend eine hervorragende TV-Reportage über die Koranverteilungsaktion der Salafisten gesendet. Die Journalisten zeigten auch die führenden Köpfe dieser Rechtgläubigen, die allesamt straffällig geworden sind.

Einer saß vier Jahre wegen Bildung und Förderung einer terroristischen Vereinigung im Gefängnis, einer acht Monate wegen Einführung von Bombenbauplänen nach England und gegen den Anführer Ibrahim Abou Nagie läuft gerade eine Anklage wegen öffentlicher Anstiftung zu Straftaten. Alle berufen sich bei ihren Taten und bei ihren Hasspredigten gegen die ungläubigen “Kuffar” auf ihr “Heiliges” Buch Koran. Sie sind erfrischend ehrlich im Gegensatz zu den Taqiyya-Spezialisten [Lügenbolden] der islamischen Verbände und Organisationen, die mit ihren Täuschungen und Tricksereien die ungläubige Gesellschaft hinters Licht zu führen versuchen, um dann in aller Ruhe den Islam verbreiten zu können.

Die Reporter von Spiegel TV haben die Anführer der Salafisten bei ihren Häusern besucht, denn sie wüssten ebenso wie die salafistischen Verfasser der Drohvideos gegen islamkritische Journalisten, “wie sie heißen und wo sie wohnen” – eine gelungene Retourkutsche [Ich weiß, wo dein Haus wohnt.]. Im Interview sagen diese Moslems auch ganz offen, dass sie sich ganz fest am Koran orientieren. Dort stehe, dass alle Christen und Juden Ungläubige sind und in die Hölle kommen.

Hans Wargel vom Verfassungsschutz Niedersachsen: „Man muß den Salafismus als Nährboden für den Terrorismus bezeichen.“

Absolut entlarvend ist auch eine Interviewpassage am Ende der aufsehenerregenden TV-Reportage mit dem Videospezialisten der Salafisten, Sabri Ben Abda, der auch für das Drohvideo gegen die FR [Frankfurter Rundschau] und Tagesspiegel-Journalisten verantwortlich ist.


Video: Spiegel TV über gefährliche Salafisten (09:06)

Quelle: Video: Spiegel TV über gefährliche Salafisten

Weitere Videos über die Koranverteilung:
Video: Spiegel TV: Salafisten eine ernste Bedrohung (07:12)
Video: Koranverteilung der Salafisten in Bonn (02:54)
Video: Der geschenkte Koran - Aktuelle Stunde (WDR) (03:18)

Nachtrag: Kein Prozess gegen Salafisten-Chef Abou-Nagie

Meine Meinung: Wie können erwachsene Menschen an so einen Unsinn wie Himmel und Hölle glauben? Mir scheint, Religionen sind von Menschen erschaffen worden, die geistig nicht gesund sind. Nebenbei sei noch einmal erwähnt, daß die Korane, die von den Salafisten verteilt werden, nicht den wahren Koran repräsentieren. Er ist gewissermaßen kastriert worden, indem man die Suren, die zur Gewalt aufrufen, abgemildert hat, damit die Menschen nicht von der Gewalttätigkeit des Korans abgeschreckt werden. Andere Suren, die zur Gewalt aufrufen, hat man gar nicht erst gedruckt. Man hat sie einfach weggelassen. (siehe: Koranverteilung)

schmibrn schreibt:

Früherer bayrischer Ministerpräsident [Beckstein]: „Wenn Christen in islamischen Ländern, insbesondere dort, wo Salafisten die Macht haben, versuchen würden, die Bibel zu verteilen, dann zöge das allerschwerste Strafen nach sich – bis hin zur Todesstrafe.“ Und weiter: Beckstein rät, man solle diejenigen Salafisten, die den Koran verteilen, ansprechen und fragen, ob sie sich auch dafür einsetzen, dass in islamischen Ländern Religions- und Missionsfreiheit gewährt wird.

E.Michael schreibt:

Die geschichtliche Analogie zu den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts sind erschreckend. Warum lernen wir nichts aus unserer Geschichte? Alle gucken zu, wie hier ein neuer Faschismus direkt vor unseren Augen entsteht, aber keine Regierung, keine Alt-Partei hat den Mut oder die Verantwortung dem brandgefählichen Treiben solcher ideologischer Extremisten ein Ende zu setzen. Diese machen doch gar keinen Hehl daraus, dass sie uns hassen, dass sie die Demokratie in Deutschland abschaffen und durch eine totalitäre Steinzeit-Kultur ersetzen wollen. Wann endlich wacht die verantwortliche Politik auf, erst wenn es zu spät ist? Überall liest man von der Erfordernis einer wehrhaften Demokratie. Aber wo bleibt die schnelle und entschlossene Gegenwehr dieser Demokratie gegen diese unsere Feinde?

Mehr zum Thema Islam
Videos zum Thema Islam
Aktuelles aus Islam & Politik

Keine Kommentare: