Dienstag, 22. Juli 2014

Ahmad Mansour: Palästina: Wie in einem Irrenhaus

Die Hamas lehrt der Jugend nur Hass und Vergeltung. Frieden mit Israel ist aber nur möglich, wenn die Palästinenser ihre Vorurteile überwinden.

Wir Palästinenser benötigen neue demokratische Medien, wir brauchen neue Schulbücher, neue Lehrer, neue Gerichte, neue Imame. Die nächste Generation muss die Chance erhalten, Selbstreflexion, Demokratie, Gleichberechtigung zu lernen und Vorurteile zu überwinden. Denn der Kreislauf aus Tod, Rache und wieder Tod und Rache erreicht nichts. Er häuft nur Trauma auf Trauma. Wo soll die Gewaltspirale hinführen? Ins Nichts. Hamas muss begreifen: Israel wird fortbestehen. Nie wird Hamas Israel, “alle Juden” oder den Westen “besiegen”. Dieser Traum ist nicht nur destruktiv, er ist auch eine totalitäre Illusion. Eine Bevölkerung, deren Selbstverständnis auf der Fantasie gründet, eine andere Bevölkerung zu vernichten, traumatisiert die Bedrohten wie die Drohenden.

>>> weiterlesen

Meine Meinung:

Das eigentliche Problem der Palästinenser ist der Islam, der den Judenhass in seinem Koran festgeschrieben hat. Und dieser Judenhass wird nicht nur den Palästinensern, sondern allen Muslimen in der ganzen Welt von Kindheit an Tag für Tag in den Moscheen, in den Koranschulen und in den islamischen Medien eingehämmert. Die Muslime bekommen zwar nichts, oder kaum etwas auf die Reihe, die islamische Gehirnwäsche, gepaart mit Drohungen gegen den, der dagegen begehrt, beherrschen sie allerdings perfekt.

Das zweite Problem der Palästinenser ist die fehlende Bildung. Man hat ihnen erzählt, sie brauchen keine Bildung, weil alles Wissen bereits im Koran steht. Pustekuchen, der Koran ist genau so vorsintflutlich, wie Mohammed Analphabet war. Der Koran ist allenfalls eine Anleitung Macht über andere zu gewinnen, die nicht derselben Meinung sind. Der Koran ist eine Anleitung zum Hass, eine Anleitung die zu töten, die keine Muslime sind, speziell die Juden. Und darum kaufen die Palästinenser lieber Raketen, um Israel zu bombadieren, anstatt dieses Geld in Bildung, Schulen, Universitäten, in die Wirtschaft, in Kunst, Kultur, Medizin, Wissenschaft oder in die Verbesserung der Infrastruktur zu stecken.

Und solange die Palästinenser dies nicht erkennen, werden sie weiter wütend, hassend und mordend durch die Welt laufen und meinen, andere seien für ihr Leid verantwortlich, werden sie sich weiter als Opfer betrachten, obwohl sie jährlich hunderte von Millionen Euro von der EU und den USA erhalten. Sie werden weiter in Armut leben, weiter bombend und mordend ihren Hass verbreiten und meinen sie seien die von Allah auserwählten.

Offensichtlich meint Allah es aber nicht besonders gut mit den Muslimen. Warum geht es den Muslimen so schlecht, wenn sie mit dem Koran doch im Besitz der Wahrheit sind? Versteh' ich irgendwie nicht. Stimmt da irgendwas mit dem Koran nicht? Um das zu erkennen, müßte man allerdings die nötige Bildung besitzen. Es nützt nichts den Koran auswendig zu lernen ohne darüber nachzudenken, was man da eigentlich auswendig lernt. Intelligenz scheint nicht die Sache der Muslime zu sein. Hat Allah da etwas vergessen? Warum hat er gerade einen Analphabeten zum Prophet erwählt? Oder war Mohammed nichts als ein kriegerischer Feldheer, der die Religion missbrauchte, um seine Macht zu vergrößern?

Siehe auch:
Gideon Böss: Palästina: Solidarität mit Gotteskriegern und der Mafia
Akif Pirincci: Gang-Bang und Arschfick im Sexualkundeunterricht
Dortmund: CDU-Politikerin will keine Kopftücher mehr sehen
Birgit Kelle: Elterngeld: grandios gescheitert - wir brauchen Mehrkindfamilien
Akif Pirincci: Hochgeschätzte Volltrottel von der SPD- Landesregierung in NRW
Die Türkei unterstützt die terroristische ISIS
Auch türkische Analphabeten ohne Deutsch dürfen ins Hartz IV-Paradies
Frank A. Meyer: Religiöses Selbstbestimmungsrecht der islamischen Frau?

Montag, 21. Juli 2014

Akif Pirincci: Gang-Bang und Arschfick im Sexualkundeunterricht

Noch vor dreißig Jahren hätte man so eine Alte in den Knast gesteckt und sie solange dort behalten, bis sie verrottet wäre. Heute werden die Eltern der Kinder, welche diese Arschfick-Affine [Sympathsantin] ganz offiziell verderben darf, von unserer ebenfalls arschgefickten Regierung gezwungen, mit ihren Steuergeldern ihr monatlich einen Gehalt in Höhe eines Chefarztes zu zahlen – sonst kommen nämlich sie ins Gefängnis. Sie finden meine Worte zu hart? Aber mitnichten. Die kann was vertragen, diese Berufsperverse. Aber zunächst etwas zu ihrer Person:

"Elisabeth Tuider (40) hat seit 2011 die Professur `Soziologie der Diversität´ an der Uni Kassel inne. Ihre Schwerpunktthemen sind unter anderem Gender (Geschlechterforschung), Vielfalt der Lebensweisen, Migration und soziale Ungleichheit."

Was nichts anderes bedeutet, als daß man irgendwelche duckmäuserische und schwachsinnige Politiker und Dekane mit der Drohung, sie sonst als altmodisch, perversphob, ja, als Nazi zu denunzieren, solange unter Druck gesetzt hat, daß sie dieser dumm schwätzenden und auschließlich ihr abartiges Sexualleben im Auge behaltenden irren Lesbe ein völlig nutzloses, aber höchst explosives Pöstchen verschafft haben. Da sie jedoch ihre Professur offenkundig in einem arabischen Puff erlangt hat, gibt sie jetzt in einem sehr schönen Buch Tipps, wie man schon Kinder ans Arschficken und Vergewaltigtwerden gewöhnen könnte. O pardon, sie gibt keine Tipps, sie "fordert":

"Sexualpädagogik der Vielfalt. Praxismethoden zu Identitäten, Beziehungen, Körper und Prävention für Schule und Jugendarbeit. 2. überarbeitete Auflage"

Ja, ja, die Praxismethoden zu Identitäten … Wie sollen 12jährige Mädchen zu einer Identität gelangen, wenn sie nicht "hintereinander mit vielen Männern Sex haben"?:

"Übungen aus dem Buch

Sex-Quiz

Ab 12 Jahren. Die Leitung stellt Fragen mit je drei Antwortmöglichkeiten, die die Kinder in Kleingruppen beantworten sollen. Darunter auch diese Fragen:

Was ist eine Vakuumpumpe? a) Ein Gerät zur Zubereitung luststeigernder Lebensmittel; b) Eine Plastikpumpe zum Aufbau und zur Verstärkung der Erektion; c) ein Gummipuppen-Sterilisator.

Was ist gang-bang? a) Sex in einer Gruppe von vielen Männern und Frauen; b) Sex zu dritt; c) Wenn eine Person mit mehreren Männern, die in einer Schlange anstehen, hintereinander Sex hat (urspr. Gruppenvergewaltigung)."

In der Gruppe wird gerne mal vergewaltigt, und wenn es 12jährige sind, umso geiler. Das können die Kleinen nicht früh genug lernen. Und bereits ein Jahr später ist das junge Arschloch dran:

"Das erste Mal

Altersstufe: ab 13 Jahren. Die Jugendlichen bilden Vierergruppen und ziehen vier Karten, auf denen verschiedene erste Male stehen. Neben das erste Mal Eifersucht, Händchenhalten oder Küssen gibt es auch das erste Mal Petting und das erste Mal Analverkehr. Die Jugendlichen sollen dann ein erstes Mal auswählen und es in frei gewählter Form (zum Beispiel als Gedicht, als Bild, als Theaterstück oder Ähnliches) darstellen."

Ich habe schon mal eine Lernhilfe für die Jungs und Mädels zusammengestellt und wie verlangt ein Gedicht über Analverkehr verfaßt:

Ich fickte dich mit 13 in den Arsch,
Noch mehr, Onkel! riefst du barsch.

Dann endlich wird man aber abgefuckte 14, und die Mädels können sich endlich Vaginalkugeln in die Mumu stecken und die Jungs Handschellen anlegen, wie sie es beim Cowboyspiel damals gelernt haben:

" 3 - 2 - 1 - deins!

Ab ca. 14 Jahren. Bei einer gespielten Auktion sollen die Jugendlichen Gegenstände für sieben verschiedene Parteien in einem Mietshaus ersteigern. Dort wohnen eine alleinerziehende Mutter, eine heterosexuelles kinderloses Paar, ein schwules Paar, ein lesbisches Paar mit zwei Kindern, ein Senioren-Paar, eine Wohngemeinschaft mit drei Behinderten, eine Spätaussiedlerin aus Kasachstan. Ersteigern können die Jugendlichen neben Häkeldeckchen, Windeln und Schraubenzieher unter anderem einen Dildo, Kondome, Potenzmittel, Vaginalkugeln, Lack und Leder. Handschellen und Kamasutra."

Und mit 15 ist man dann endlich reif für den Puff oder wie? Ach so, das ist ja kein Witz, sondern ernst gemeint:

"Da sollen 15-Jährige zum Beispiel einen `Puff für alle´ einrichten. Dabei werden die Jugendlichen aufgefordert, an die sexuellen Vorlieben und Präferenzen verschiedener Gruppen zu denken. Denn es mache ja einen Unterschied, ob ein weißer, heterosexueller Mann, eine muslimische oder katholische Frau oder eine transsexuelle lesbische Frau bedient werden soll."

Stimmt, so eine muslimische Nutte im "Puff für alle" wird ja völlig anders gefickt, als eine katholische. Und eine transsexuelle lesbische Frau, ähm … das steht bestimmt auch in dem Jahrhundertwerk der Professorin. Wenn man die Interviews mit dieser sexbesessenen Zwangsjackenkandidatin liest, fällt sofort auf, wie sie ihre wahren säuischen Absichten, nämlich sich beim Gedanken an Lolita- und Knabensex aufgeilen, mit hochtrabendem, nichtsdestoweniger abgedroschenem und schablonenhaftem Soziologie-Sprech verbrämt, den man sich bereits aneignen kann, wenn man nur drei mal hintereinander Internetseiten von diesen perversen Schizos besucht.

Von Diversität ist da die Rede und von Vielfalt und von Sexualitätsentwürfen, was immer das auch bedeuten mag, und von mit Fremdwörtern gespicktem Blabla. Es ist aber eine Lüge. In Wahrheit geht es um viel einfachere Dinge: Um die Zerstörung der Familie, die Lächerlich- und Verächtlichmachung der Heterosexualität, die Dauerverfügbarkeit von Sexualität wie eine Ware, die Verschwulung der Gesellschaft, insbesondere der Männer, und um die Etablierung einer römischen Dekadenz, damit man als eigenständiges Volk wehrlos gegen andere ist und irgendwann von ihnen übernommen wird.

Wenn ihr, Eltern, gegen solche perversen Irren, die ihr auch noch alimentiert, nichts unternimmt, werden sie immer weiter machen, jeden Tag ein Schritt mehr. Fragt euch später nicht, wie hatte es dazu kommen können? Wegen euch ist es dann so weit gekommen! Weil ihr euch nicht gewehrt habt. Auf die Politiker ist eh geschissen. Die sind so willfährig wie die Nutten im "Puff für alle" und werden jeder Perversität den Arsch hinhalten, solange es ihren eigen Interessen dient und solange niemand ihnen die Grenzen aufzeigt. Es gibt nur eine einzige Lösung in der normalen Welt für solche Leute wie Soziologin Prof. Elisabeth Tuider: In den Knast mit ihr und den Schlüssel wegschmeißen.

P.S.: In einigen Rezensionen von DEUTSCHLAND VON SINNEN wurde ich als ein altmodischer Zausel dargestellt, der sich verzweifelt gegen "die Moderne" wehrt. Wenn das die Moderne ist und diese Perverse die Moderne symbolisiert, haben die Rezensionsheinis echt recht gehabt.

Uni Kassel: Prof. Dr. Elisabeth Tuider
Kasseler Soziologin fordert praktische Übungen im Sexualkundeunterricht
Kassel: Professorin Elisabeth Tuider über zeitgemäße Sexualpädagogik

Quelle: Nach Puffreis in den Puff

Meine Meinung:

Solche Feministinnen/Lesben gehören ins Irrenhaus. Das kommt dabei raus, wenn man eine Frauenquote fordert. Im Allgemeinen haben die Frauen viel zu wenig Selbstbewußtsein. Das liegt aber nicht daran, daß sie von Männern unterdrückt werden, jedenfalls heute nicht mehr. Ich glaube, es liegt eher daran, daß die Natur den Frauen im Allgemeinen eine andere Rolle zugewiesen hat, nämlich die Rolle der Mutter und nicht die Rolle des Kriegers und Ernährers, die sie eher dem Mann zugewiesen hat. Und daher ist die Rolle der Frau eher still und leise, sozial und warmherzig.

Es mag nun sein, daß Lesben dazu einen anderen Zugang haben, weil sie offensichtlich nicht nur feminine sondern auch einen höheren Anteil männlicher Hormone als normale Frauen in sich haben. Und weil sie damit und mit ihrem Anderssein, gepaart mit einem mangelnden Selbstbewußsein, nicht zurechtkommen, versuchen sie nun allen Frauen, ihr männlich-weiblich-zwitterhaftes Weltbild überzustülpen. Martin Lichtmesz hat dies in einem Artikel als genderfeministische Psychopathologie beschrieben:
Notizen über die genderfeministische Psychopathologie
Es ist an sich keine Schande, krank zu sein – auch wenn viele Menschen Krankheit (und Häßlichkeit) als eine unerklärliche, beinah „metaphysische“ Schuld empfinden. Die Dinge verschlimmern sich allerdings, wenn man die Krankheit dadurch zu kurieren sucht, indem man ihr Vorhandensein leugnet und sie Gesundheit nennt. Und genau das ist die vorherrschende Tendenz in gewissen Teilen des „Gender“-Milieus. Sie sehen nicht, daß das Problem in ihnen selbst, in ihrer gewiß unglücklichen Disposition liegt, und darum brauchen sie „die Gesellschaft“ als Haßventil, als Sündenbock und Projektionsfläche.
Henrik Hartmann schreibt:

Hallo Akif, könnten Sie nicht mal Francis und seine Kumpels losschicken, damit sie dieses Päderastenweib mit all ihren Häkeldeckchen, Windeln und Schraubenziehern, Vakuumpumpen, Dildos, Kondomen, Potenzmitteln, Vaginalkugeln, Lack und Leder, Handschellen und Kamasutra - natürlich nach vorheriger Umgestaltung ihrer Wohnung zu einem Puff - im Gangbang-Style anal penetrieren (das scheint sie ja besonders zu mögen) und es ihr von vorne, hinten, rechts, links, oben und unten so richtig [zu] besorgen?

Mitmachen möchten bitte auch eine alleinerziehende Mutter, eine heterosexuelles kinderloses Paar, ein schwules Paar, ein lesbisches Paar mit zwei Kindern, ein Senioren-Paar, eine Wohngemeinschaft mit drei Behinderten, eine Spätaussiedlerin aus Kasachstan und die Blümchengruppe der 3 - 5-Jährigen des Daniel Cohn-Bendit-Fummelkindergartens Wittenberg. Francis möge auf dem Höhepunkt der Orgie bitte ein Selfie machen und es in Facebook einstellen. Ich danke bestens.

Siehe auch: Sabine Schiffer: Akif Pirinçci der neue Star der Rechtspopulisten und PI-Nazis

Noch ein klein wenig OT:

Babieca [#33] schreibt:

Hier sind übrigens Mohammedaner, die bei uns Intifada proben [Intifada = Aufstand]. Die einzige Antwort wäre für diese Testosteronspacken ein sofortiger Abwurf über Gaza:
Zwischen 800 und 1000 Demonstranten offenbar palästinensischer und arabischer Herkunft, die gegen Israels Militäreinsätze im Gaza-Streifen protestieren wollten, haben am frühen Samstagabend versucht, die Fanmeile am Brandenburger Tor zu stürmen. Der überraschten Polizei gelang es nach anfänglichen Problemen, sie abzudrängen.

Die unangemeldete Demonstration von überwiegend jungen Männern, viele in einer hochaggressiven Stimmung, hatte sich gegen 18.30 Uhr am Potsdamer Platz versammelt, die Teilnehmer waren dann unvermittelt losgestürmt. Zum Platz zurückgedrängt, formierte sich ein Zug Richtung Wittenbergplatz, begleitet von einigen Hundertschaften Polizei.
Putin-Versteher [#107] schreibt:

Moslem-Mob Stuttgart, 12.07.2014
Moslem-Mob München 1, 12.07.2014
Moslem-Mob München 2, 12.07.2014
Moslem-Mob Berlin 1, 12.07.2014
Moslem-Mob Berlin 2, 12.07.2014
Moslem-Mob Frankfurt 1, 12.07.2014
Moslem-Mob Frankfurt 2, 12.07.2014
Moslem-Mob Frankfurt 3, 12.07.2014

Hallo, ich hab eben die “Moslem-Mob” Videos gepostet [Demonstration gegen Israel]. Ich hatte einfach auf youtube gesucht. Das sind alles Videsos von Heute, 12.07.2014. Wenn man diese Menschenmengen an Moslems sieht bekommt man echt Angst. Das Bild ist überall das gleiche, ob in Frankfurt, ob in München, oder in Berlin. Alles Araber u. Türken, verschleierte Frauen, alle gleich angezogen, laute Kampfparolen und immer Allahu Akbar und alle hoch aggressiv. Leute, also langsam bekomm ich echt Angst. Ich wollte schon längst schlafen gehen, aber ich bin gerade so schockiert von den Videos, das ich nicht pennen kann.

Was ist eigentlich los in diesem Land? Was glaubt ihr denn, was los ist, wenn es hier mal richtig zur Sache geht? Dann erleben wir das selbe wie die Israelis jeden Tag. Die kritische Menge von der Michael Stürzenberger immer spricht, ist längst überschritten. Bürgerkrieg ist nur noch eine Frage der Zeit und ich glaube wir ziehen den kürzeren. Denn wir Deutsche haben kein Zusammengehörigkeitsgefühl mehr, die Moslems schon. Die sind nämlich alles “Geschwister” [Brüda]. Ist traurig das zu sagen, aber unser Land ist am Arsch, aber sowas von…

Meine Meinung:

Und in Berlin versuchten 1.000 - 1.500 wütende und aggressive Palästinenser und Araber die Fanmeile zu stürmen. Was wäre passiert, wenn die Polizei sie nicht davon abgehalten hätte? [Elf verletzte Polizisten] Mit anderen Worten, es herrscht längst Krieg auf unseren Straßen: Krieg von Muslimen gegen Deutsche. In Bremen gab es auch einen Schwerverletzten bei einer Anti-Israel-Demo. Er hatte sich mutig vor einen "Taz"-Journalisten gestellt, der von Hamas-Sympatisanten bedroht wurde. Der 28-jährige Mann wurde niedergeschlagen und kam ins Krankenhaus. Nur ein Polizeiwagen war hinter den 150 Demonstranten hergefahren.

Das erstaunliche ist, in der "taz" gibt es sogar einen sehr palästina-kritischen Artikel. Wer hätte das gedacht? Dass ich das noch erleben darf: Böses, böses Israel Aber die ungebildeten und gehirngewaschenen Muslime interessiert das natürlich überhaupt nicht. Für sie sind ohnehin immer nur die anderen Schuld. Sie suhlen sich in ihrem Hass auf alles was unislamisch ist und morden überall in der Welt. Wer solche religiösen Fanatiker ins eigene Land holt, muß sich nicht wundern, wenn sie ihm eines Tages die Häuser anzünden und die Kehle durchschneiden. Die ISIS läßt grüßen. Wann wacht der total verblödete deutsche Michel endlich auf, sagt unser Hausmeister.

Weitere Texte von Akif Pirincci

Siehe auch:
Dortmund: CDU-Politikerin will keine Kopftücher mehr sehen
Birgit Kelle: Elterngeld: grandios gescheitert - wir brauchen Mehrkindfamilien
Akif Pirincci: Hochgeschätzte Volltrottel von der SPD- Landesregierung in NRW
Die Türkei unterstützt die terroristische ISIS
Auch türkische Analphabeten ohne Deutsch dürfen ins Hartz IV-Paradies
Frank A. Meyer: Religiöses Selbstbestimmungsrecht der islamischen Frau?
Australien: Mütter drohen mit Selbstmord, um für Kinder Asyl zu erpressen
Wien: Sohn von Gutmenschenfamilie brutal von Flüchtlingskindern verprügelt

Sonntag, 20. Juli 2014

Birgit Kelle: Elterngeld: grandios gescheitert - wir brauchen Mehrkindfamilien

Während ein Land wie Frankreich Familien ab dem dritten Kind nahezu steuerfrei stellt und prächtige Geburtenraten erzielt, rutschen Familien in Deutschland ab dem dritten Kind statistisch an die Armutsgrenze. Und während ein Land wie Japan, das eine ähnlich erbärmliche Geburtenrate wie Deutschland hat, gerade massiv die Familie mit drei Kindern staatlich fördern will, um den demografischen Wandel aufzuhalten, und dafür sogar eine Ministerin zur Bekämpfung des Geburtenrückgangs ins Amt hob, hat unsere Familienministerin [Manuela Schwesig, SPD] gerade beschlossen, das Elterngeld für diejenigen zu verlängern, die statistisch nur ein Kind bekommen und möglichst bald nach der Geburt wieder erwerbstätig sind – so das Konzept des Elterngeld Plus.

Wir brauchen die Mehrkindfamilien

Dabei bräuchten wir gerade die Mehrkindfamilien mit drei, vier oder mehr Kindern, um zu kompensieren, dass inzwischen ein Drittel der jungen Leute gar keine Kinder mehr bekommt oder nur eines. Eine Förderung dieser Familien hat entsprechend wenig mit Ideologie zu tun, sondern vielmehr mit Mathematik.

Aber damit wollen wir das Familienministerium nicht belästigen, denn dort hat man schließlich wertvollere Ziele: die Gleichstellung von Mann und Frau [Gender-Wahnsinn]. Die „Partnerschaftlichkeit“ zwischen den Geschlechtern und die gleichmäßige Aufteilung von Hausarbeit und Bürojob. Wir können das nicht länger den Partnern alleine überlassen, sie verharren sonst in diesen vorsintflutlichen, traditionellen Familienstrukturen. Und damit kommen wir zum letzten Faktor, bei dem Elterngeld komplett scheitert: Männer beziehen im Schnitt 1.140 Euro Elterngeld und Frauen mit 701 Euro nur gut 60 Prozent davon.

>>> weiterlesen

Meine Meinung:

In Frankfurt haben mittlerweile etwa 72 Prozent aller Dreijährigen einen Migrationshintergrund, in der Mehrheit davon einen muslimischen. In Köln, Duisburg, Hannover, Dortmund, Stuttgart, Düsseldorf, München, Augsburg, Nürnberg sieht es nicht viel anders aus. Man kann sich also ausrechnen, wie Deutschland in etwa 20 Jahren aussieht. Dann regiert hier der Islam, der Alkohol wird verboten, die Frauen laufen in Burkas herum und das Grundgesetz wird durch die Scharia ersetzt.

Womöglich werden alle Nichtmuslime aus den Städten vertrieben, wie es zur Zeit im Irak geschieht. [Mossul/Irak: Christen werden aufgefordert die Stadt zu verlassen - sonst werden sie getötet] und womöglich kommt es zu ethisch und religiösen Bürgerkriegen, wobei die Muslime die unverheirateten Frauen aufrufen, sich zum Sex-Dschihad zur Verfügung zu stellen. Tun sie es nicht, dann werden sie getötet, wie es heute ebenfalls im Irak geschieht. Auch in Deutschland leben ja mittlerweile genügend radikale Muslime. Und täglich holen wir uns neue ins Land. Mit anderen Worten, Deutschland schafft sich ab.

Wir können diese Entwicklung nur verhindern, wenn wir alle radikalen und kriminellen Muslime sofort ausweisen. Gleiches gilt für Migranten, die nicht in der Lage sind, selber für ihren Lebensunterhalt aufzukommen. Und wir können es nur verhindern, wenn wir ab sofort eine kinderfreundliche Familienpolitik betreiben, die Geburtenrate als oberste Priorität setzen und die Abtreibung ab sofort verbieten, auch die "Pille danach". Sonst wird Deutschland in einem blutigen und grausamen Bürgerkrieg untergehen und ins Mittelalter zurückfallen. 

Siehe auch:
Akif Pirincci: Hochgeschätzte Volltrottel von der SPD- Landesregierung in NRW
Die Türkei unterstützt die terroristische ISIS
Auch türkische Analphabeten ohne Deutsch dürfen ins Hartz IV-Paradies
Frank A. Meyer: Religiöses Selbstbestimmungsrecht der islamischen Frau?
Australien: Mütter drohen mit Selbstmord, um für Kinder Asyl zu erpressen
Wien: Sohn von Gutmenschenfamilie brutal von Flüchtlingskindern verprügelt
Prof. Soeren Kern: Zwangsehen in Großbritannien
Prof. Soeren Kern: Radikal-islamische Gruppe will Moschee in London

Samstag, 19. Juli 2014

Merkel, der verhängnisvollste Regierungschef seit Hitler, wird heute 60!


Angela Merkel ist heute 60 und wird überall gefeiert und die dumme Bevölkerung ist mit ihr anscheinend mehrheitlich zufrieden. Dabei ist Merkel der blödeste, gefährlichste, charakterloseste, hinterhältigste, schlimmste, teuerste, schädlichste und verhängnisvollste Regierungschef in Deutschland seit Hitler. Sie ist die größte Verräterin deutscher Interessen seit Gründung der BRD. Kein Bundeskanzler oder führender Politiker hat so oft und so schlimm das Recht gebrochen und die Unwahrheit gesagt wie Merkel.

Die ehemalige FDJlerin arbeitet eindeutig unter Bruch der Verfassung, ja geradezu verfassungsfeindlich daran, Deutschland abzuschaffen, jede Souveränität [Unabhängigkeit, Eigenstaatlichkeit Deutschlands] aufzugeben und Deutschland schnellstens in der Brüsseler EU-Diktatur aufzulösen und zum Verschwinden zu bringen. Die Bevölkerung wird dazu nicht gefragt. Von Demokratie keine Spur. Dazu ruiniert sie das Land finanziell bis zum Zusammenbruch.

Die offiziellen Staatsschulden stehen derzeit bei 2,1 Billionen. Aber das ist nicht einmal die halbe Wahrheit. Obwohl in den Europäischen Verträgen eindeutig steht, daß kein Staat der EU für die Schulden eines anderen EU-Staates aufkommen muß, hat Merkel diesen höchst wichtigen Paragraphen in einer Nacht allein und selbstherrlich zur Euro- und Bankenrettung gebrochen, und seither geht dieser abgefeimte Betrug beinahe im Wochentakt weiter.

Inzwischen stecken wir jetzt mit Billionen in der Haftung. Niemand hat mehr den Überblick, kein Mensch weiß, womit wir haften per Rettungsschirm, per EFSF, EFSM, ESM, EZB und wie die ganzen geheimen und undemokratischen Institutionen, Konstruktionen und Lügengebäude alle heißen. Noch kürzlich während der WM in Brasilien wurde ein weiterer Billionen-Diebstahl am deutschen Steuerzahler durchgewunken. Und Sparer hierzulande werden jahrelang schleichend mit Nullzinsen enteignet und sollen mit ihrem Konto bei Bankpleiten haften. Eurobonds werden folgen. Die Sauereien nehmen kein Ende!

Noch einmal: das wurde alles primär von Merkel initiiert, abgesegnet und durchgewunken. Sie ist dafür die Hauptverantwortliche! Diese blöde Kuh hätte beim Start der Griechenland-Krise nur sagen müssen, wir kommen verfassungs- und vertragskonform für die Schulden anderer Länder nicht auf, dann wäre alles anders und besser!

Dazu kommen die Billionen aus der verkorksten “Energiewende”. Eine Billion werde sie die Bürger kosten, sagte einst Merkels Umweltminister. Inzwischen liegen die Schätzungen bei mindestens zwei Billionen Euro, Ende offen. Auch den Start der Energiewende durch Abschaltung der Kernkraft hat sie einsam über Nacht ohne Parlament oder sonstwen unter Bruch der Verfassung verkündet. Kein Bundeskanzler hat das Recht, alleine irgendwelche Fabriken oder Kraftwerke abzuschalten! Sie hat es gemacht!

Wie kann das alles sein? Wie kann eine einzige Person das Land innerhalb von zehn Jahren politisch und wirtschaftlich so zugrunde richten und keiner merkt es? Ja, ganz im Gegenteil, die Zerstörerin, die Liquidatorin Deutschlands wird von den Deutschen noch gefeiert. Die Antwort ist relativ einfach und eine weitere Ungeheuerlichkeit!

Eine Art Bestechung mit Wohltaten. Die EU und Deutschland machen einerseits zur Finanzierung allen Unsinns Papierschulden in Billionenhöhe, und andererseits lassen sie Druckmaschinen laufen, die auf wertlose Papierrollen Euroscheine drucken. Das heißt, alles was hier abläuft, das ganze Leben, die angeblich florierende Wirtschaft, die Verbesserung der Welt durch Windmühlen und Mindestlohn und Rente mit 63 ist nur heiße Luft, irreal, eine Idiotie, gepumpte Zeit, Illusion für ein paar Jährchen, ein verwirrter Traum, mehr nicht, gegründet auf Papierfetzen. Und dieser Traum wird platzen. Das ist sicher! Ein endlos schönes Leben mit wertlosen Papierfetzen als Grundlage kann niemals funktionieren. Alle unsere Vorfahren wären Idioten gewesen!

Der Zusammenbruch der Verhältnisse, der Staatsbankrott, der Bankrott der ganzen EU und des Währungssystems, die Verarmung der Bevölkerung, der Hunger wieder einmal, das wird alles unweigerlich kommen. Nicht ganz sicher ist aber, ob das dumme Volk dann nicht völlig anderen Leuten die Schuld in die Schuhe schiebt: den Kapitalisten, den Bankern, den Managern, den Amis oder Chinesen und sonstwem, nur der Merkel nicht. Wüßten die Leute aber, wem sie das alles an erster Stelle, natürlich ist sie nicht allein, natürlich hat sie Komplizen, zu verdanken haben, säße Angela heute schon zumindest im Knast – lebenslang!

Quelle: Merkel, der verhängnisvollste Regierungschef seit Hitler, wird heute 60!

Meine Meinung:

Das alles geschah, weil Angela Merkel das konservative Profil der CDU zerstörte, die Konservativen aus der CDU vertrieb, und die CDU sozialdemokratisierte bzw. sich dem Profil der Grünen immer weiter annäherte. Unter ihrer Regie kam es zur Masseneinwanderung von ungebildeten Muslimen, Roma und Sinti. Unter ihrer Regie wird Deutschland islamisiert. Durch ihre Politik wird es in einigen Jahren zum Zusammenbruch der Sozialsysteme und zu ethnisch und religiös motivierten Bürgerkriegen kommen. Niemand hat Deutschland mehr Schaden zugefügt als Angela Merkel.

Richtfest [#50] schreibt:

Warum trägt diese Frau Ihren Hintern in der Bluse?

Meine Meinung:

Liegt es vielleicht daran, daß ihr beim Ausverkauf deutscher Interessen das Hirn in die Hose gerutscht ist?

Religion_ist_ein_Gendefekt [#56] schreibt:

Das Hinterfotzigste an ihrer Masche ist, daß sie jedesmal, wenn es um deutsche Interessen auf europäischer Entscheidungsebene geht, zuerst in der Öffentlichkeit so tut als würde sie ihr Territorium eisenhart verteidigen, aber dann still und leise beigibt und hemmungslos die Arbeitskraft einer weiteren Generation verscherbelt. Und seltsamerweise redet hinterher dann keiner mehr davon.

Eceziel [#60] schreibt:

Ich kenne einige Merkeljubler. Deren Denkhorizont reicht nicht mal bis zum nächsten Toilettengang.

Meine Meinung:

Haben die CDU-Wähler deshalb immer so vollgeschissene Hosen?

Babieca [#5] schreibt zu einer Messerstecherei in einem Asylheim in Torgelow (Vorpommern):

Schau an: Ein “Armenier” und ein Palästinenser. Übrigens sind die Massen von “Armeniern”, die nach Deutschland strömen, genauso unheimlich wie die Massen von Ghanesen.
Ein Armenier und ein Palästinenser hatten erst gemütlich zusammengehockt, sich dann im Laufe des Abends ein verbales Duell geliefert. Dann eskalierte das Ganze: Der Armenier schlug dem 27-Jährigen zweimal mit der Faust in den Rücken und stach ihm ein etwa 15 Zentimeter großes Küchenmesser in den Hintern. Der Palästinenser wurde mit Schnittverletzungen ins Ueckermünder Klinikum eingeliefert. „Die Verletzungen waren nur leicht, Lebensgefahr bestand überhaupt nicht. Der Mann ist schon wieder entlassen worden“
Ist übrigens recht idyllisch in dem Asylantenheim, wie auch das Bild zum Artikel zeigt:
Am Tag danach war nichts mehr zu spüren von dem Vorfall. Ein Vater tollte am Mittwoch vor der Tür mit seinem Kind herum. Ein Afrikaner saß auf der Treppe und spielte mit seinem Handy. Ein alter Mann schwang sich aufs Fahrrad, wahrscheinlich wollte er in den nahen Supermarkt – Alltag in der Ahornstraße.
Jetzt der Knaller:
Harald Rinkens, der die Asylbewerber in Torgelow ehrenamtlich betreut (…) “Ich gehe davon aus, dass es rein private Streitigkeiten waren. Das ist nicht schön. Aber solche Streitigkeiten in einem Wohnblock, in dem nur Deutsche leben, gibt es doch auch ständig“, sagte er.
Jo, Harald, alte Schnapsnase, das gibt es ständig und die gehen auch ständig mit Messern aufeinander los.

Weia.

Meine Meinung:

Wieder ein Beweis, daß Gutmenschen sich einmal auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen sollten. Übrigens erst am 13.07.2014 hatte ein afghanischer Asylbewerber in einem Asylantenheim in Geisenhausen/Landshut auf einen Landsmann eingestochen.

Bei der Linksjugend in Essen dagegen fragt sich schon lange niemand mehr, ob sie noch alle Tassen im Schrank haben. Am Freitag jedenfalls wollen sie zusammen mit Rechtsradikalen und Islammisten eine Anti-Israel-Demo veranstalten. Da haben sich offensichtlich die richtigen zusammen gefunden, Brüda's im Geiste, gewissermaßen. Dann mischt die Essener Innenstadt mal schön auf und huldigt der faschistischen Hamas. Merkels Politik hat dafür gesorgt, daß Deutschland immer mehr vor die Hunde geht. CDU, Grüne und Sozialisten sorgen dafür, daß nicht nur Linksradikale und Rechtsradikale immer mehr Zulauf bekommen, sondern dass zusätzlich massenweise radikale Muslime nach Deutschland einwandern.

Frank Stenglein schreibt in einem Kommentar:
Es ist bekannt, dass der Hass auf Israel nicht nur unter Rechten und Islamisten zuhause ist. Auch bei den Linken - zumal denen in NRW - wird die eskalierende Rolle von radikalen Palästinensern im Nahost-Konflikt konsequent verniedlicht, das Lebensrecht des demokratischen Staats Israel hingegen nachrangig behandelt.
Meine Meinung:

Ich möchte noch einmal auf den Artikel eingehen, der oben erwähnt wird:

Steuerzahler haften jetzt auch für ausländische Banken mit bis zu 2,1 Billionen Euro
Hans-Werner Sinn in der FAZ: Was lange bestritten wurde, wird nun wahr. Die deutschen Steuerzahler sollen doch an den Kosten der Bankenrekapitalisierung in Südeuropa beteiligt werden. Während die Nation den Fußballsieg über Brasilien bejubelt, beschloss das Bundeskabinett, die Mittel des gemeinsamen Rettungsfonds ESM für die Finanzierung der maroden Banken der Krisenländer verfügbar zu machen...

Dafür dürfen nun im Falle des Falles die Steuerzahler geradestehen, und zwar nicht nur die Steuerzahler der betroffenen Länder selbst, sondern in gemeinschaftlicher Haftung auch die Steuerzahler anderer Länder. Angesichts einer Bilanzsumme der Banken der Krisenländer von 9131 Milliarden Euro ist dies keine Kleinigkeit, sondern ein großes Risiko für die finanzielle Stabilität der Bundesrepublik Deutschland. Deutschland haftet im Prinzip für 28 Prozent von 87 Prozent dieser Summe, also für 2145 Milliarden Euro. >>> weiterlesen
Was bedeutet das? Es bedeutet, daß man den deutschen Sparer zwangsweise enteignen wird. Und demjenigen, der eine Altersversorgung oder Rentenversicherung bei einer Bank oder einer Versicherung abgeschlossen hat, droht dasselbe. [siehe: Die Enteignung der Sparer ist erst der Anfang]

Siehe auch:
Claudio Casula: Was Sie über Gaza und die Hamas wissen sollten
Michael Klonovsky: Kriminell: Kind einer Schwulenehe wird die Mutter geraubt
Akif Pirincci: Wie der Staat einen schwulen Professor zum reichen Mann macht
Britischer Geheimdienst GCHQ manipuliert Youtube und Facebook
Hamed Abdel-Samad verläßt Deutschland
Ahmad Mansour: Palästina: Wie in einem Irrenhaus
Gideon Böss: Palästina: Solidarität mit Gotteskriegern und der Mafia
Akif Pirincci: Gang-Bang und Arschfick im Sexualkundeunterricht

Freitag, 18. Juli 2014

Akif Pirincci: Hochgeschätzte Volltrottel von der SPD, den Grünen und Piraten der Landesregierung NRW

Letzten Freitag habt ihr diesen Schwachsinn verbrochen:

"Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, `antimuslimische´ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, lobte den Beschluß. Die Erfassung sei notwendig, `denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt´.

Die Landesregierung wird in der Beschlußvorlage aufgefordert, künftig eine eigene Erfassung `antimuslimisch motivierter Straftaten unter dem Themenfeld der Haßkriminalität´ vorzunehmen, wie es bereits beispielsweise für antisemitische oder rassistische Übergriffe gilt."

Allein die Sache hat weder vor dem Strafgesetzbuch noch vor dem Menschenrechtskomitee der Vereinten Nationen Bestand. Noch. Ich werde jetzt im Selbstversuch beweisen, daß ihr mit eurem Beschluß gar nix bewirken könnt. Anschließend erkläre ich euch den Grund dafür. Und zum guten Schluß, werde ich in sehr überzeugender Art und Weise darlegen, weshalb ihr euch mit mir besser nicht anlegen solltet. Es geht los:

Der Islam ist keine Religion, sondern eine kollektivistische Sex- und Gewaltsekte, die im Allgemeinen geborenen Versagern ein Überlegenheitsgefühl verschaffen, im Besonderen jedoch die sexuelle und existenzielle Selbstbestimmung der Frau unterbinden soll. Er ist völlig diesseitig orientiert und entbehrt jeglicher Spiritualität. Sein Begründer Mohammed war keineswegs ein Prophet, so wir es im christlichen oder theologischen Sinne verstehen, sondern ein Kriegsherr, Massenmörder, cleverer Geschäftsmann und ein Lustmolch, der unter anderem ein sechsjähriges Mädchen geheiratet und es mit 9 Jahren gefickt hat.

Also ein Pädophiler. Sämtliche Riten und Ge- und Verbote dienen im Islam dem Zwecke, das Individuum bis in seine intimsten Bereiche zu kontrollieren, es zu entmündigen, seine Fortpflanzungsstrategien mittels der Verhinderung der weiblichen Selektion bei der Partnerwahl zugunsten der genetischen Deformation zu manipulieren und es in ein emotional sowie gesellschaftliches Überwachungssystem hineinzuzwängen. [1]
[1] Hiermit meint Akif, daß die muslimische Frau nicht selber ihren Partner aussuchen kann, sondern oftmals zur Heirat mit einem ungeliebten Partner gezwungen wird. Könnte sie ihren Partner selber aussuchen, so würde sie sich bestimmt für den körperlich, geistig, charakterlich und finanziell stärksten Partner entscheiden, um starke, gesunde und intelligente Kinder zu bekommen. Durch die Zwangsheirat mit einem durchschnittlichen Moslem aber bleiben die Eigenschaften der Kinder nur durchschnittlich [graues Mittelmaß]. Es würden sich also nicht die genetisch hochentwickelten Eigenschaften durchsetzen, sondern genetisch minderentwickelte.

Zeugen z.B. zwei intelligente Eltern ein Kind, so kann man davon ausgehen, daß auch das Kind intelligent ist. Sind die Eltern weniger intelligent, so kann man davon ausgehen, daß auch das Kind nicht besonders intelligent ist. Kommt es dann noch zu Verwandtenheiraten, also innerhalb der eigenen Verwandtschaft, dann ist mit körperlichen und geistigen Erkrankungen zu rechnen. Da dies innerhalb der islamischen Staaten seit Jahrhunderten geschieht, ist davon auszugehen, daß der Genpool in den islamischen Staaten darunter sehr gelitten hat. Dies zeigt auch der geringere Intelligenzquotient in den islamischen Staaten.
Siehe: Durchschnittlicher IQ nach Staaten
In den letzten tausend Jahren kam aus keinem islamisch geprägten Land je eine Erfindung oder Entdeckung, welche unser Leben bereicherte, Wohlstand schuf, die Gesundheit verbesserte, das Alter verlängerte und diese unsere westliche Kultur nennenswert beeinflußte. Kurz, der Islam und die ihm huldigenden, ihn demonstrativ in die Öffentlichkeit tragenden und für ihn Sonderrechte einfordernden Menschen sind Scheiße und gehören eigentlich aus unserer freiheitlichen Welt entfernt. Wenn dies nicht geschieht, werden wir durch die demographische Überlegenheit [2] der Söhne und Töchter des Islams schon in wenigen Jahren in der Hölle der Armseligkeit, bestialischer Gewalt, insbesondere sexueller gegenüber Frauen, und der atemberaubenden Rückschrittlichkeit wie in der Mehrheit der islamischen Länder wiederfinden. Wir werden zu ihren Sklaven werden.
[2] Menschen mit Migrationshintergrund werden in einigen Jahren die Mehrheit in deutschen Großstädten stellen. Schon 2007 waren in 10 deutschen Großstädten (Köln, Duisburg, Hannover, Dortmund, Stuttgart, Düsseldorf, München, Augsburg, Nürnberg, Frankfurt) bei den Kindern unter 6 Jahren Kinder mit Migrationshintergrund in der zahlenmäßigen Mehrheit, und zwar bis zu über zwei Drittel (66 %) für Frankfurt. Bei Kindern unter drei Jahren lag der Anteil 2008 noch wesentlich höher und erreichte für Frankfurt schon 72 %.

Mit anderen Worten, die deutsche Bevölkerung wird durch Migranten ersetzt. Wie sagte Thilo Sarrazin? Deutschland schafft sich ab! Deutschland hat es vorgezogen seine eigenen Kinder zu ermorden (abzutreiben) und durch Migranten zu ersetzen. Ihr werdet es eines Tages bitter bereuen, nämlich dann, wenn das Abschlachten der Deutschen beginnt. Frankreich und Japan fördern die Familie und erzielen wunderbare Geburtenraten und was macht Deutschland? Deutschland treibt weiterhin massenhaft seine Kinder ab und holt sich massenhaft analphabetische Migranten ins Land. [3]
[3] Birgit Kelle schreibt:
Während ein Land wie Frankreich Familien ab dem dritten Kind nahezu steuerfrei stellt und prächtige Geburtenraten erzielt, rutschen Familien in Deutschland ab dem dritten Kind statistisch an die Armutsgrenze. Und während ein Land wie Japan, das eine ähnlich erbärmliche Geburtenrate wie Deutschland hat, gerade massiv die Familie mit drei Kindern staatlich fördern will, um den demografischen Wandel aufzuhalten, und dafür sogar eine Ministerin zur Bekämpfung des Geburtenrückgangs ins Amt hob, hat unsere Familienministerin [Manuela Schwesig, SPD] gerade beschlossen, das Elterngeld für diejenigen zu verlängern, die statistisch nur ein Kind bekommen und möglichst bald nach der Geburt wieder erwerbstätig sind – so das Konzept des Elterngeld Plus.
 Falls ihr, Doofköpfe von der SPD, GRÜNEN und PIRATEN, mich nun auf diese meine Worte hin in eure beknackte Antimuslimische-Straftaten-Liste aufnimmt, werde ich gegen das Land NRW sofort eine Strafanzeige stellen und es auf Verleumdung und Schadenersatz verklagen. Der Grund ist sehr simpel, und wenn ihr in der 5. Klasse aufgepaßt hättet, hättet ihr ihn auch gekannt, bevor ihr die Scheiße angeleiert habt: Es gibt den Blasphemie-Paragraphen [Gotteslästerung] im Strafgesetzbuch nämlich nicht. Es steht lediglich dieser Satz dort geschrieben:
"Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."
Genauso verhält es sich mit der Karta des Menschenrechtskomitees der Vereinten Nationen:
"… Gesetze, die Blasphemie einschränken, sind als solche somit mit den allgemeinen Menschenrechtsstandards inkompatibel."
Falls ihr demnach aktiv werdet, müßtet ihr zunächst einmal anhand eines Gerichtsverfahrens beweisen, daß ich mit meinen Worten den öffentlichen Frieden störe. Davor aber müßtet ihr einen Richter finden, der sich auf so eine diffizile und komplizierte Sache überhaupt einläßt. Denn ich bin nicht irgendwer. Ich kann euch versichern, daß ich die Kohle habe, dieses Verfahren bis zur letzten Instanz und darüber hinaus bis vor die Tore des Europäischen Gerichtshofs durchzuziehen.

Darüber hinaus werde ich parallel damit einen derartigen Pressezirkus veranstalten, vor allem was eure Person und eure lachhaften Werdegänge anbelangt, daß ihr, egal wie das Theater ausgeht, am Ende nicht mehr wissen werdet, ob ihr ein Männchen oder ein Weibchen seid. Zudem könnte der Schuß auch nach hinten losgehen und ein richterlicher Spruch schlußendlich zu noch mehr Religionskritik ermuntern. Ihr wißt ja, "Im Gericht und auf hoher See … [ist man in Gottes Hand]" Dann seid ihr doppelt auf den Kopf geschissen.

Also ihr wißt bescheid: Sollte mir je zu Ohren kommen, daß mein Name in irgendeinem Zusammenhang mit eurer Deppen-Liste gebracht wird, schlage ich juristisch sofort zurück. Bis dahin…

Euch allen ein bekacktes Ramadan!

Der kleine Akif

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Quelle: Hochgeschätzte Volltrottel von der SPD, den Grünen und Piraten der Landesregierung NRW

Meine Meinung:

Was soll man nur gegen die Dummheit der NRW-Regierung machen? Da kommt wohl jede Hilfe zu spät. Erst karren sie Massen von kriminellen und analphabetischen Migranten ins Land, die überall nur Schrecken und Gewalt verbreiten. Darüber redet man aber nicht, denn das wäre nach Meinung der NRW-Regierung politisch nicht korrekt. Deshalb verschweigt man auch eisern die Nationalität der Straftäter, wenn es Migranten sind. Man setzt den Einwohnern von NRW ungefragt dutzende [hunderte?] Containersiedlungen vor die Nase, womit man das friedliche Zusammenleben der Bürger erheblich belastet.

Niemand anders als die NRW-Regierung ist für das Anwachsen der antimuslimischen Straftaten verantwortlich. Sie ist dafür verantwortlich, daß der Zulauf zu antimuslimischen Gruppen immer weiter anwächst. Und das ist gut so. Macht nur so weiter, wenn ihr den Rechtsradikalen noch mehr Zulauf verschaffen wollt. Was meint ihr wohl, warum die Front National in Frankreich heute die stärkste Partei ist? Es liegt an der Dummheit der französischen Sozialisten und an der Politik von Francoise Hollande der die Interessen der eigenen Bevölkerung mit Füßen getreten hat.

Erich Honneker schreibt:

Spätestens dann, wenn die Vollbart-Horden in Deutschland wüten, und aufgrund der vergenderten Antikinderpolitik niemand mehr da ist, der sie gegen die Islam-Verblendeten verteidigt, werden die überlebenden linksgrün versifften Klugschwatz-Weicheier in ihrem genfreien Biowald hocken und heimlich mit zitternden Händen die alten Akif-Texte aus dem Jutebeutel fischen und denken: Ach, hätten wir doch auf ihn gehört.

James Cook [#44] schreibt:

Ja Akif, die Sprache verstehen diese Vollpfosten, auch wenn sich nicht wissen um was nun jetzt wieder los ist, … weil die es einfach nicht schnallen.

Aber Drohungen wie
vor allem was eure Person und eure lachhaften Werdegänge anbelangt, daß ihr, egal wie das Theater ausgeht, am Ende nicht mehr wissen werdet, ob ihr ein Männchen oder ein Weibchen seid.
sind bei denen zwecklos. Die brauchen doch jetzt schon einen Workshop um herauszufinden was sie sind, … oder gerne sein wollen, … oder was sie vielleicht nicht sein wollen oder nur tagesabschnittsmäßig, also vielleicht … oder auch nicht

Egal, geb diesen Perversen richtig eine aufs Maul! ;-)

media-watch [#69] schreibt:

Man darf nicht vergessen: Sämtliche Riten, Gebräuche und Regeln die Mohammed aufgestellt hat, basieren auf seinem Lebensstil, einem Lebensstil als Kriegsherr, Massenmörder und seiner pädophilen Neigung. Wie sie heute im Orient zur “Kultur gehörend” verklärend “respektvoll” beschrieben wird.

Analysiert man Mohammeds Regelwerk (Koran, Scharia), basieren sie nicht auf einem Leitbild die dem Allgemeinwohls dienen. Sondern um die Gesellschaft der Herrschaft [des Islam] zu unterwerfen. Wer sich in dieser Kultur nicht unterwirft, wird unter Gruppenzwang dazu gebracht. Wie das geht, wie man Gruppenzwang aufbaut, Angst und Schrecken verbreitet, um islamische Regeln einzuführen, lehrt der Koran. Wer sich dabei wiedersetzt gilt als Abtrünniger, der es nicht Wert ist zu leben. Im Koran erfährt die Ausgrenzung eines in Ungnade gefallenen mit Worten wie:  „ist schlimmer als das Vieh…”, „tötet, wo immer ihr sie findet” (gemeint sind die Ungläubigen)… Klarheit bringt es, wenn man den Koran liest.

Bewertet man wie sich der Islam im Vergleich zum Christentum ausgebreitet hat, kann man folgendes feststellen. Das Christentum lebt durch freiwillige Annahme. Jeder der mit dem Christentum nichts mehr zu tun haben will, kann es jederzeit verlassen.

Ganz anders ergeht es Moslems die sich vom Islam lossagen oder zum Christentum kovertieren möchten! Wir sehen, wie es Mädchen geht, die in die Pubertät kommen, von ihrer Sippe verschleiert werden und wie freiheitliebende jugendliche Mädchen unter dem Druck ihrer Sippe in ihren Freiheitsrechten beschnitten werden. Wir sehen, wie sie sich von ihren “ungläubigen” Artgenossinen absondern und eine Parallelwelt bilden. Inklusive der verschiedensten Steigerungsformen bis hin zum Ehrenmord. Das ist das Milieu, dem der Islam entspringt. Das hat nichts mit ethnischer Herkunft, ob Türke oder Araber zu tun. Sondern mit dem Geist des Islam. Deshalb hat diese Feststellung auch nichts mit Rassismus zu tun, wie es Islamversteher immer wieder verbreiten.

Diese Ideologie der Unterwerfung und des Zwangs verdient keine “Huldigung”. Sie widerspricht der freiheitlichen Grundordnung auf dem unsere freiheitliche, christlich geprägte Grundordnung beruht. Volksvertreter, denen etwas an unserer Kultur liegt, müßten auf die Barrikaden gehen.

Wer erklärt uns, daß islamische Kultur oder der Islam zu Deutschland gehören? Bundespräsidenten, Bundeskanzlerin, SPD, CDU, CSU, Grüne und Piraten und die Massenmedien. Abgesehen davon, daß das der endgültige Todesstoß für die C-Parteien bedeutet (ein schleichender und nun mehr nicht mehr aufzuhaltender Prozess), bekunden Islamversteher die Bereitschaft zum kulturellen Selbstmord Deutschlands. Das Volk wurde sowieso nicht gefragt.

So werden munter am Volkswillen vorbei weiterhin Moscheen (Hasstempel) für die Verbreitung dieser macho- und faschistoiden Koran-Ideologie auf der Grundlage eines pädophilen Psychopaten namens Mohammed gebaut. Sehr ehrwürdig! Respekt!! 

Weitere Texte von Akif Pirincci

Siehe auch:
Die Türkei unterstützt die terroristische ISIS
Auch türkische Analphabeten ohne Deutsch dürfen ins Hartz IV-Paradies
Frank A. Meyer: Religiöses Selbstbestimmungsrecht der islamischen Frau?
Australien: Mütter drohen mit Selbstmord, um für Kinder Asyl zu erpressen
Wien: Sohn von Gutmenschenfamilie brutal von Flüchtlingskindern verprügelt
Prof. Soeren Kern: Zwangsehen in Großbritannien
Prof. Soeren Kern: Radikal-islamische Gruppe will Moschee in London
Caroline Fetscher: Islamismus: Wie Salafisten unsere Schulen unterwandern

Donnerstag, 17. Juli 2014

Auch türkische Analphabeten ohne Deutsch dürfen ins Hartz IV-Paradies


Ehepartner von in Deutschland lebenden Türken brauchen keinen Sprachtest. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg heute entschieden. Der 2007 eingeführte Sprachtest als Voraussetzung des Ehegattenzuzugs sei nicht mit einem früheren Abkommen zwischen der EU und der Türkei vereinbar und erschwere die Familienzusammenführung. Geklagt hatte eine analphabetische Türkin!

Ausländische linke Richter bestimmen, was wir zu tun haben. Und der Deutsche knallt wieder einmal die Hacken zusammen, anstatt die ganzen Verträge zu kündigen und diese Urteile zu negieren! Noch nie hat ein EU-Gericht zugunsten unseres Landes geurteilt! Türkische Mütter ohne Deutschkenntnisse ziehen übrigens einen Rattenschwanz an Problemen nach sich, vor allem nicht beschulbare Kinder die kein gutes Deutsch sprechen. Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Und wenn die Kinder kein gutes Deutsch sprechen, dann finden sie keine Arbeit, fallen der Sozialhilfe bzw. Hartz-IV zur Last, werden kriminell und der deutsche Michel darf das bezahlen. Eine Frechheit!

60 Prozent aller Türkinnen zwischen 30 und 35 Jahren haben keinen Schulabschluss. Müssen wir uns noch mehr Analphabeten ins Land holen? In den USA, Kanada, Australien und Neuseeland darf niemand einreisen, der den geforderten Sprachtest nicht bestanden hat. Aber ich glaube, der EU geht es in Wirklichkeit gar nicht um die Sprache. Ihr geht es in Wirklichkeit darum Deutschland in diktatorischer Manie jedes Recht auf eigene Entscheidungen zu nehmen, die deutsche Kultur, Sprache, Tradition, Identität zu zerstören, Deutschland zu schwächen, zum Vasallenstaat der EU zu machen, den man besser ausbeuten kann.

Jedenfalls so lange, wie das Sozialsystem noch nicht zusammengebrochen ist und niemand mehr Sozialleistungen bekommt. Was dann passiert kann man sich heute schon in vielen Ländern der Erde ansehen. Die Menschen verlieren ihre Wohnungen, leben in Favelas (Armensiedlungen), betteln oder werden kriminell. Wann wird es soweit sein, bis das Sozialsystem zusammen bricht? In 5 Jahren? In zehn Jahren? Deutschland hat solch eine wunderbare Kultur, solch ein wunderbares Gesundheits-, Bildungs- und Sozialsystem. Warum lassen wir es zu, daß das alles zerstört wird?

Quelle: EuGH: Auch türkische Analphabeten ohne Deutsch dürfen ins Hartz IV-Paradies

media-watch [#1] schreibt:

Das ist unglaublich! Man darf sich fragen wohin das führen soll? Somit “bomben” wir uns geistig zurück auf ein Niveau von Tieffliegern auf ein Kuckst-DU und Anatolien-Niveau! Die doch alle Fachkräfte werden wollen. Da war doch was … mit Fachkräften ;-) Jetzt mal ehrlich? Müssen wir uns ständig auf das Niveau in Richtung “noch tiefer” anpassen? Ausgerechnet die doch so gerne in die EU wollenden Türken wollen kein Deutsch lernen? Das ist doch krass.

Ich bin viel in Deutschland unterwegs und habe immer mehr mit schlecht deutsch sprechenden Menschen zu tun. Wurde schon mehrfach betrogen: Die Kredikarte wurde mir von einem türkischen Taxifahrer in Köln kopiert, ein anderer hat so getan als würde er mich nicht verstehen und hat mich auf den Weg vom Hauptbahnhof zum TÜV Rheinland dreimal um den Block gefahren, als ich ihm dann sagte, er soll jetzt endlich bei der nächsten Umrundung mal eine Straße früher nach rechts abbiegen (weil ich die Strecke kannte) …

So funktioniert Buntland Deutschland. Immer mehr Niveau nach unten. Ich könnte jetzt noch mehr Geschichten ablassen. Ja ja ich höre schon im Geiste die Migrantenversteher die mir zurufen, man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Dann sag ich: Jawohl, recht hast Du – aber Niveau nach unten immer öfter! Und wie hier mit Unterstützung deutscher Gerichte!!! Der Dreh und Angelpunkt muss doch sein: Wer bei uns mitspielen will, muss erst einmal die Sprache lernen. Das ist weder diskriminierend noch ausgrenzend, noch rassistisch, noch islamo- oder sonstig phobisch. Das ist in anderen Ländern so selbstverständlich, daß darüber nicht mehr diskutiert werden muss.

Was läuft bei uns? Hinterher konfrontieren uns dann unsere Soziologen, Pädagogen, und sonstigen meist von Steuergeldern finanzierten Idioten mit der Idee, dass es jetzt Fakt ist, dass die alle hier so sind und wir uns damit abfinden müssen. Nein. Müssen wir nicht. Wir müssen gar nichts, und uns schon gar nicht an das permanent fallende Niveau. Die sollen sich anpassen nicht wir.

Canada macht das vor wie´s geht. Ich war in Vancouver und habe gesehen wie erfolgreiche Integration aussehen kann. So, dass sich dann hinterher alle gerne als Canadier begreifen. Ich habe in Vancouver niemanden getroffen der gesagt hat, dass er von den Canadiern diskriminiert wird. Es geht aber nicht, wenn unsere Elite wie die des Obersten Gerichtshofes so einen Schwachsinn beschließen. Deutschland schafft sich jeden Tag immer mehr ab. Man meint, es geht nicht mehr tiefer. Aber unsere Elite zeigt uns dass es noch tiefer geht. Deutschland wird programmgemäß von oben her intellektuell immer dümmer geknüppelt. So schaut´s aus!!!

Dhimmi Dummkartoffel [#6] schreibt:

Ist doch so was von sch…. egal. Viel wichtiger ist es ob das Pärchen schon vor der Hochzeit mit einander blutsverwandt war. In der Türkei müssen alle Brautpaare einen Gentest machen um den typisch islamischen “Inzest” zu vermeiden. Die Türken sind sich über den volkswirtschaftlichen Schaden des Inzest schon lange bewusst. Deshalb werden auch alle Inzesthochzeiten im Ausland (bevorzugt Deutschland), abgehalten, hier wird dieses regelrecht gefördert... Inzesthochzeiten sind in der Türken absolut illegal. Mir wurscht, ob die meine Sprache sprechen oder nicht, Deren Hühner [Frauen] dürfen doch so und so nicht mit mir reden. Und über was sollten wir auch mit denen reden? – Wie ich mich am besten islamisieren lasse???? – pah….

Dhimmi Dummkartoffel [#15] schreibt:

Hier doch mal eine Zahl: Die 10% Moslems in Hamburg, stellen z.Z. mind. 50% der lernbehinderten Schüler in Hamburg. Und das nicht wegen Sprachschwierigkeiten. [sondern wegen Inzest?] Stimmt nicht? Dann mal raus mit “Deinen” Zahlen.

rotgold [#19] schreibt:

Wenn er so an seiner Alten hängt wie sie an ihm, warum hat er dann nicht in der Türkei gearbeitet? Das erinnert mich an den Türken Ahmed Siala, der um alles in der Welt seinem Weibe nicht hinterher wollte, als die wegen Asylbetrugs abgeschoben wurde. Stattdessen klammerte er sich jahrelang an den deutschen Sozialstaat, wie niemals zuvor nicht an seine Frau. Immerhin war er schlau genug, laut zu jammern, wie er sich sehne und wie ungerecht der deutsche Staat war, so dass dann schnell alle Heroen wach wurden und rumsprangen, bis die Alte endlich wieder da war. Innenminister Pistorius begab sich höchstpersönlich zu einem öffentlichkeitswirksamen Empfang zum Flughafen Hannover. Hier Siala mit Seifenoper-Hundeblick für die deutsche Idiotie: Immerhin, diese “bürokratische Hürde” ist ja dann wohl abgeschafft. PS: Kleiner Nachtrag. Nur wenige Wochen, nachdem die Angeschmachtete in Deutschland war, trennte sich das Paar und bezieht nun getrennt Sozialhilfe.

Babieca [#21] schreibt:

Im übrigen (strategisch denken! Unsere Feinde tun das ständig.) ist das ein weiterer Versuch – und auch deshalb als Musterklage durchgefochten, dem ohnehin schon angeknacksten Deutschen Verfassungsgericht (als Wächter der Deutschen Eigenstaatlichkeit) auf EU-Ebene endgültig den Todesstoß zu verpassen. Daran denken: Deutschland soll Verwaltungsbezirk der EUdSSR ohne eigene Jurisdiktion [Justiz] werden, aber die ganze Sause zahlen.

Selbstverständlich wird Deutschland auch das einzige Land sein, was sich an all die absurden Regeln hält. Wir gucken kurz nach GB: Vollkommen normal, Sprachtests für nachziehende Frauen. Das Gesetz heißt: Spouses and civil partners visa – CEFR level required: A1 Bei dem Punkt auf “+” (aufklappen) klicken: Man staune ob der vielfältigen Anforderungen:

Meine Meinung:

Jean-Claude Junker hat für die Briten aber auch eine schöne Meldung. Er sagte nämlich, daß es für die Briten keine Hoffnung gibt die Einwanderung zu begrenzen. [Jean-Claude Juncker tells Britain: There is NO hope of limiting immigrants into UK] Das gilt natürlich nicht nur für Großbritannien, sondern für alle europäischen Staaten. Mit anderen Worten, die EU will die europäischen Nationalstaaten durch Masseneinwanderung zerstören. Da fragt man sich, wie lange es wohl noch dauert, bis die europäische Bevölkerung dagegen auf die Barrikaden geht? Aber die EU hat sich gut darauf vorbereitet, denn sie hat bereits Armeen aufgestellt, die bei Volksaufständen gegen das Volk eingesetzt wird. [Eurogendfor - die Privatarmee der EU, um Aufstände zu bekämpfen] Selbstverständlich darf dabei auch scharf geschossen werden. Ja, das ist unsere EU, eine kriminelle Bande von Volksverrätern und Mördern, sagt unser Hausmeister.

Anton Marionette [#26] schreibt:

Die Türkei ist als dauerhafte Besatzungsmacht auserkoren, deswegen das völlig unnötige Gastarbeiterabkommen und die damit verbundenen Sonderprivilegien. Die Vorteile als Besatzer sind ja offensichtlich: inkompatible Mentalität, abgrenzende Religion, hohe Endogamie (Heirat innerhalb der eigenen Ethnie), kein Integrationswillen, hohe Gewaltaffinität (Junge Türken neigen am meisten zur Gewalt) und niedriger Bildunsggrad (Bildungsbericht: Türken die dümmsten Ausländer). Das Urteil des EuGH stellt sicher, dass das auch alles so bleibt. Und unser Geldvermögen wird durch die EZB und jetzt durch die Bankenunion enteignet.

Meine Meinung:

Hier ein Ausschnitt aus dem Bildungsbericht 2014:

60 Prozent aller türkischstämmigen Frauen hat keinen Berufsabschluss. Darüber tröstet auch die Tatsache nicht hinweg, dass es vor zehn Jahren noch 70% waren. Ebenso hat fast die Hälfte der türkischen Männer keinen Berufsabschluss, sie bleiben im Vergleich unverändert. Die Autoren der Studie geben zu: “Hier scheinen weiterhin kulturelle Unterschiede eine Rolle zu spielen. Da kommen wir nicht voran“.

Die WELT schreibt:
Damit ragt die Gruppe der Türken in Deutschland unter allen Migranten besonders heraus. Und zwar nicht nur, wenn es um den Berufsabschluss geht, auch beim Schulabschluss sieht es nicht gut aus. Mehr als 20 Prozent der jungen Frauen haben nicht einmal einen Hauptschulabschluss, bei den Männern liegt die Quote etwas darunter.
BePe [#30] schreibt:

Da hilft nur noch eine Brachialkur:

• Austritt aus der EUdSSR
• lückenlose Grenzkontrollen wieder hochfahren

Alles andere unter diesen beiden radikalen Maßnahmen bedeutet den langfristigen Untergang Deutschlands und des deutschen Volkes, unserer Kutur, Identität und Traditíonen. Eine einzige Zahl macht dies mehr als deutlich. In Bayern wurden in nur einem Monat 800 illegal einreisende Immigranten aufgriffen. Dies ist natürlich nur die Spitze des Eisberges, gehen wir mal davon aus, dass 10% der illegalen Eindringlinge aufgriffen wurden (was optimistisch geschätzt ist), dann heißt dies, dass allein in Bayern im Mai 8.000 (!) Immigranten illegal eingedrungen sind. 8000 in nur einem Monat!!! Es müssen Millionen Illegale in den deutschen Städten leben.

Meine Meinung:

Ich wundere mich nur, wie die Mehrheit der deutschen Bevölkerung sich so ruhig verhält. Mir scheint, sie bekommen von der ganzen Entwicklung kaum etwas mit. Sie werden ja auch Tag für Tag von den Medien belogen. Oder gab es z.B. auch nur einen Bericht über die Asylerpresser der Gerhart-Hauptmann-Schule in der deutschen Tagesschau? Ich habe jedenfalls keinen gesehen. Aber es gibt hin und wieder Berichte und Diskussionen im Fernsehen, die die Menschen zum Nachdenken bringen könnte. Das geschieht aber offensichtlich nicht, denn die meisten Zuschauer applaudieren immer wieder den Knalltüten, die dem gehirngewaschenen Volk nach dem Mund plappern.

Es muß tatsächlich erst viel schlimmer in Deutschland werden, bevor das Volk aufwacht. Und es wird noch schlimmer werden, verlaßt euch drauf. Das ist der Preis für eure naive Gutmütigkeit, für eure Dummheit und Gleichgültigkeit. Auch wenn ich lese, daß in Essen 70 Migranten gezielt deutsche Fußballfans angreifen, dann muß doch bei den deutschen Jugendlichen endlich mal der Groschen fallen, was sie in der Zukunft erwartet. - Essen: 70 Migranten greifen gezielt deutsche Fußballfans an

Anthropos [#43] schreibt:

In der Türkei ist noch vieles mehr möglich unter Erdogan. Neben dem Export bildungsferner und integrationsunwilliger Biomasse, können Dschihadisten mitten in Istanbul rekrutiert werden: Türkei: Extremisten der ISIS rekrutieren in Istanbul Dschihadisten (spiegel.de) Nun liebe debilen Buntbürger, naive Gutmenschen, Islamverteidiger und Politstricher, wie realistisch muß denn der Islam sein, damit ihr es endlich begreift? Selbst wenn diese tiefgläubigen Muslime eure Türe eintreten und andere Dinge tun, würdet ihr noch die Schuld dafür bei euch suchen oder Integrationsversagen Seiten Deutschlands unterstellen oder sonstigen Blödsinn, den ihr bei Aktionen verkündet.

Leser_ ['49] schreibt:

Obacht, dieses Urtei gilt nur für Türken! Das heißt: Russen, Chinesen, Vietnamesen müßen weiterhin einen C1 Sprachtestnachweis erbringen. Es ist ein Witz, diejenigen, die sich integrieren und leistungsfähig sind, will man nicht und lässt dafür den [türkischen bzw. islamischen] Dreck rein. Es ist nur noch mit STAATSSABOTAGE zu erklären.

Fritz [#51] schreibt:

“Ehegattennachzug” bedeutet, dass einer der Eheleute (bei Türken im Regelfall der Mann) bereits in Deutschland lebt. Wenn dieser nicht erwerbstätig ist, greift die Stillhalteklausel also nicht. [wer's glaubt, wird selig!]

Anabel [Junge Alternative] schreibt:

Ich verstehe einfach nicht, wenn ich nach Amerika (egal ob verheiratet oder nicht) einwandern will, muss ich dort Englisch können. Punkt. Mir wird sowas von schlecht bei diesem Thema.

Meine Meinung:

Nicht nur Amerika verlangt vor der Einwanderung einen Sprachtest, sondern auch Kanada, Australien und Neuseeland. In die USA dürfen ohnehin nur Menschen einwandern, die eine Wohnung und einen Arbeitsplatz nachweisen können. Sie erhalten 10 Jahre lang keinerlei Sozialleistungen, sondern müssen ihren Lebensunterhalt selber verdienen. Wer sechs Wochen arbeitslos ist, wird ausgewiesen. Und die Europäer sind so blöde und lassen jeden Analphabeten ins Land, obwohl die Städte und Kommunen heute bereits so gut wie pleite sind. Die Frage ist also, wie lange hält unser Sozialsystem das aus, bis es zusammenbricht? Was dann kommt, kann sich jeder denken, denn dann gibt es Bürgerkrieg. Wir könnten auch von Dänemark lernen, denn das dänische Einwanderungsgesetz hat dazu geführt, daß kaum noch Muslime nach Dänemark einwandern.

Dänemark hat Zuwanderung aus muslimischen Ländern gestoppt

Siehe auch:
Frank A. Meyer: Religiöses Selbstbestimmungsrecht der islamischen Frau?
Australien: Mütter drohen mit Selbstmord, um für Kinder Asyl zu erpressen
Wien: Sohn von Gutmenschenfamilie brutal von Flüchtlingskindern verprügelt
Prof. Soeren Kern: Zwangsehen in Großbritannien
Prof. Soeren Kern: Radikal-islamische Gruppe will Moschee in London
Caroline Fetscher: Islamismus: Wie Salafisten unsere Schulen unterwandern
Harald Martenstein: Nicht jeden aufnehmen, der an die Tür klopft
Fremde Richter, Aufpasser, mehr Geld: Das alles will die EU von der Schweiz

Mittwoch, 16. Juli 2014

Frank A. Meyer: Religiöses Selbstbestimmungsrecht der islamischen Frau?

Der Europäische Gerichtshof hält das Burkaverbot in Frankreich für rechtens. Es entspreche der Selbstachtung der französischen Gesellschaft, nicht hinnehmen zu müssen, dass im öffentlichen Zusammen­leben demonstrative Barrieren errichtet würden – durch die Verhüllung der Frau.

Der Europäische Gerichtshof vermied es, in der religiösen Burkapflicht eine Diskriminierung der Frau zu erkennen.

Den dümmsten Satz dazu lesen wir im Zürcher „Tages-Anzeiger”. Er stammt aus der Feder einer Journalistin [Michèle Binswanger]: „Schliesslich haben die Frauen ein religiöses Selbstbestimmungsrecht.”

Selbstbestimmung? Kann eine Frau, die sich aus der Verschleierung befreien möchte, ihr schwarzes Gefängnis einfach ausziehen und gegen eine weisse Bluse und einen knielangen Rock tauschen, zum Beispiel in Saudi-Arabien?

Das soll die Frau nur mal wagen – der „Tages-Anzeiger” kann dann darüber schreiben, was mit ihr geschieht: Einsperrung und Auspeitschung sind ihr gewiss.

Selbstbestimmung hiesse: Über das Tragen der Burka bestimmt die Frau, niemand sonst, kein Gatte und kein religiöses Gebot.

Religiöse Selbstbestimmung ist ein Begriff der säkularen westlichen Gesellschaft. Der Kulturraum des Koran kennt ihn nicht, schon gar nicht für Frauen. Die gelten dort als Geschlecht von minderem Wert.


Je nach islamischer Sitte haben die Frauen zu tragen: Burka, den Mantel, der den ganzen Körper bedeckt und die Augen hinter einem Stoffgitter verbirgt (Afghanistan); Nikab, das Gewand, das nur einen Augenschlitz frei lässt (Arabische Halbinsel); Tschador, der Schleier, der Kopf und Körper bedeckt, aber das Gesicht frei lässt (gesamte islamische Welt, vor allem Iran und Arabische Halbinsel); Hidschab, das Kopftuch, das Haare, Ohren, Hals und Décolleté [Halsauschnitt von Blusen und Kleidern] verbirgt (gesamte islamische Welt sowie Migrationsgesellschaften in Europa).

Verzichten Hunderte Millionen Frauen aus freien Stücken, religiös selbstbestimmt, auf klare Sicht, auf freie Bewegung, auf Licht und Sonnenschein?

Es ist leider gang und gäbe, diesen Unsinn zu verbreiten: vorab bei Linken und Grünen, aber auch bei Linksliberalen und sogar Feministinnen. Die systematische Unterdrückung der Frau durch religiöse Gebote und Gesetze bei Androhung grausamster Strafen wird uminterpretiert: zur Selbstbestimmung der Frau!

Dazu werden eifrig Musliminnen zitiert, sehr oft westliche Konvertitinnen, die bezeugen, dass sie sich der Kleider-Männerordnung freiwillig fügen, weil sie nun einmal tiefgläubig seien.

Wie sind solche Bekenntnisse zu werten? Als Entlarvung der Mechanismen religiöser Herrschaft: Unterdrückung wird zur Hingabe an Gottes Gesetz verklärt, und damit zur „freiwilligen” Selbstunterdrückung. Diese despotische Perversion ist freilich nicht beschränkt auf die Welt von Koran, Scharia und islamischen Überlieferungen. Die jüdisch-christliche Kultur kennt die religiös grundierte Unterdrückung, gerade Unterdrückung und Herabsetzung der Frau, ebenso gut. Sie herrschte, auch in der Schweiz, bis ins 20. Jahrhundert. [1]
[1] Ich stelle mir gerade die Frage, wo außer bei Nonnen hat es so etwas gegeben? Und man sollte bedenken, daß das Leben der Nonnen sich meist hinter Klostermauern abspielt. Andererseits stimmt es schon, daß auch Nonnen sich der Haube und der langen Kleider entledigen könnten, ohne an Würde zu verlieren. Und hätte es nicht die Diskussion um die Verschleierung der Muslime gegeben, hätte bis heute niemand Kritik an der Bekleidung der Nonnen geübt, weil sie zur christlichen Tradition gehört.
Gottgefällige Unterwerfung, geistiger und seelischer Kniefall vor religiösen Geboten und vor Geistlichen, die sie verkünden, prägen heute noch den Alltag des islamischen Imperiums. Frauen, die nur ein paar Haarsträhnen zu viel unter dem Kopftuch hervorlugen lassen, werden immer wieder Opfer der Religionspolizei.

Der Islam erhebt Anspruch auf die Macht über die Gesellschaft sowie die Macht über den einzelnen Gläubigen.

Deshalb auch ist die religiöse Diktatur totalitärer als die säkulare, die Nischen des Privaten zulässt, in denen sich freies Denken und freie Sitten entwickeln können. So zeigte es der Arabische Frühling vor zwei Jahren hoffnungsfroh: Eine moderne, weil säkulare iPhone-Generation fegte die Diktatoren in Tunesien und Ägypten weg, schliesslich auch in Libyen.

Doch heute wird uns tagtäglich vorgeführt, was religiöser Totalitarismus bedeutet, von Afghanistan über den Iran und den Irak, über Syrien und die Golfstaaten bis nach Afrika. Auch die asiatische Islamkultur ist auf dem Weg zurück in eine mittelalterliche Glaubenswirklichkeit. Und sogar in der Türkei dreht Recep Tayyip Erdogan das Rad der Geschichte in Richtung Vergangenheit.

Religiöses Selbstbestimmungsrecht der islamischen Frau?

Wer so etwas schreibt, sollte sich das Kopftuch überstreifen, wie es muslimischen Mädchen nach der ersten Menstruation verordnet wird: Es behindert die Bewegung, es behindert die Sicht, es behindert das Hören, denn es soll behindern! Es soll verhindern, dass sich das Mädchen zur freien und selbstbestimmten Frau entwickelt.

Ein Tag unter dem Kopftuch müsste genügen, um mit klarem Kopf über die textile Gefangenschaft der muslimischen Frau zu schreiben.

Und wer ein Burkaverbot unangebracht findet, weil diese Frauen ja freiwillig das Dunkel der Verschleierung gewählt hätten, der sollte sich doch selbst einmal in solche Gefangenschaft begeben: gehbehindert, sehbehindert, lebensbehindert.

Ein Tag unter der Burka müsste genügen, um einen klaren Blick auf die „religiöse Selbst­bestimmung” der Frau im Islam zu erhalten.

Ja, der Frau im Islam ist die körperliche Selbstbestimmung untersagt, denn sie gilt als triebbestimmtes Wesen, unfähig, ihre provozierende Wirkung auf die Männer zu zügeln; sie ist deshalb nur verhüllt erträglich; und sie ist der Disziplinierung durch den Mann unterworfen, dem ein Züchtigungsrecht zusteht, wenn sie ihm nicht gehorcht; er darf die Frau auch schlagen im Fall von sexuellem Ungehorsam, einer besonders schlimmen Form der Widerspenstigkeit. [2]
[2] Sure 4,34: ... Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie...
Das aber gilt nicht nur in den islamischen Herrschaftsgebieten. Es gilt für Hunderttausende Mädchen und Frauen, die in unserer Kultur von ihren muslimischen Männern in familiärer Unfreiheit gehalten werden, mitten in Rechtsstaaten, welche Gleichberechtigung der Frau in Grundgesetzen und Verfassungen festschreiben.

Burkas auf der Zürcher Bahnhofstrasse? Am Zytgloggeturm in Bern? Auf der Luzerner Kapellbrücke? In der Genfer Rue du Rhône?

Wo sind wir denn? Wer sind wir denn!

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Quelle: Frank A. Meyer: Wer sind wir denn!

Pronewworld [#51] schreibt:

Der Islam/ Koran fordert in KEINSTER Weise, das Tragen von derartigen Stofffetzen!!! Schon gar nicht Burkas:
Die Burka oder der Nikab mit Sehschlitz sind keine traditionell islamischen Frauenkleider. Erst unter dem erzreaktionären Sultan Abdülhamid verbreiteten Ende des 19. Jahrhunderts Gelehrte in Konstantinopel [heute Istanbul] ein fatales Menschenbild, das beiden Geschlechtern ein Armutszeugnis ausstellt: Männer als triebhafte Wesen, die nichts vom Weibe sehen dürfen, da sie sonst zu zügellosen Draufgängern werden. Frauen reduziert auf Sexualobjekte, teuflisch verführerisch und an Vernunft mangelnd, die Aura einer Scham, die nur durch völlige Verhüllung gelindert werden kann.
Letztlich steckt hinter jeder vollverschleierten Frau diese ärgerliche Botschaft. Der Vollschleier ist kein religiöses Symbol, sondern ein Symbol für den Missbrauch der Religion. Er wird weder vom Koran noch von der Sunna gefordert. Erst fundamentalistische Eiferer haben die Geschlechtertrennung zur tradierten Lebenspraxis gemacht und der Religion aufgezwungen.
Wer hier meint, Freiheitsrechte verteidigen zu müssen, der soll doch mal für eine Stunde eine Burka tragen. Ich habe dies im Jemen getan, das Foto davon hat keine Beweiskraft. Die allermeisten der schwarzen Gewänder sind in den ärmeren arabischen Ländern weder aus Seide noch aus Baumwolle, sondern aus Kunststoff. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass jeder Atemzug den undurchlässigen Stoff auf lästige Weise vor die Nasenlöcher oder den Mund zieht. Unter der glühenden Sonne litt ich schnell an Hitzestau, der Schweiß rann in Bächen an mir herab, und ich fragte die mich begleitende Jemenitin, ob dies nur mir so ginge. Sie verneinte, in ihre Arztpraxis kämen nur Patientinnen mit unvermeidlichem Schweißgeruch, sie seien zu diesem demütigenden Zustand verdammt.
Siehe auch:
Australien: Mütter drohen mit Selbstmord, um für Kinder Asyl zu erpressen
Wien: Sohn von Gutmenschenfamilie brutal von Flüchtlingskindern verprügelt
Prof. Soeren Kern: Zwangsehen in Großbritannien
Prof. Soeren Kern: Radikal-islamische Gruppe will Moschee in London
Caroline Fetscher: Islamismus: Wie Salafisten unsere Schulen unterwandern
Harald Martenstein: Nicht jeden aufnehmen, der an die Tür klopft
Fremde Richter, Aufpasser, mehr Geld: Das alles will die EU von der Schweiz
Linke Lügen: Tatsachenverdrehung beim Spiegel (Georg Diez)